Kontakt
00 49 - [0] 21 66 - 13 39 1 - 0

Neue Version V8R2

Willkommen › Neue Version V8R2

SEE Electrical: Neue Version V8R2

Die neue SEE Electrical Version entstand in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden. 
Untenstehend finden Sie eine Kurzübersicht der wichtigsten Neuerungen. Entdecken Sie Ihre eigenen Favoriten!
Bei  Fragen oder für ausführliche Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Neuerungen SEE Electrical V8R2 :

Allgemeine Neuerungen:

  • Echte Windows-Schriften-Attribute werden unterstützt: dadurch bessere Resultate im PDF-Export
  • PDF Import als Hintergrundbild möglich
  • Benutzerdefinierte Linienarten können definiert werden
  • Orthogonales Kopieren und Verschieben mit gedrückter Shift Taste möglich
  • DXF/DWG/DXB Viewports Unterstützung: Import von definierten Ansichten ist nun möglich
  • DXF/DWG/DXB Import Assistent (Unterstützung beim Skalieren der Zeichnung, Entfernen von Objekten und Folien)
  • DXF/DWG/DXB  Import: Möglichkeit zur Begrenzung der Zeichnung auf den gewählten Blattausschnitt
  • XPS Format (DWFx) wird unterstützt
  • Als Entwurf drucken: schnellerer Ausdruck möglich
  • Textformat eines Textes auf einen anderen Text übertragen
  • Safe Mode: Automatischer Check-in
  • LiveUpdate-Einstellungen wurden in die Programmeinstellungen verschoben
  • Kabeladerliste: Zielinformationen für Anlage (=), Ort (+) und Produkt (-) sind jetzt in getrennten Platzhaltern verfügbar

 

Ab Stromlaufplan Ausbaustufe Basic:

  • Neue Beschriftungsregel „Kennbuchstabe/Seite/Nummer“ und „Kennbuchstabe/Seite/Zelle“ für Bauteile, Klemmen und Kabeln
  • Symbol Verhalten: Nicht in Stückliste (und Liste aller Bauteile ab Standard), in allen Listen, nur als Ziel
  • Funktion zum Verschieben von Objektoder Symbolarten auf bestimmte Folien
  • Bauteile, SPS und intelligente Blackboxen können auf Symbole mit dem gleichen Namen und der gleichen Symbolart verweisen
  • Texteigenschaften können für Kontaktkreuze definiert werden
  • Ändern von Steckerbzw. Klemmennamen im Eigenschaftenfenster durch Mehrfachselektion in der Zeichnung
  • Klemmen, Stecker und 1-pol. Komponenten können über eine Linie oder Rechteck in Verbindungen eingesetzt werden
  • Benutzerdefinierte Kabelsymbole können nun mit Freitext 01 und 02 bzw. Freier Anschlusstext 01 – 09 versehen werden
  • Redlining Objekte können im gesamten Projekt gelöscht, ausgeblendet bzw. eingeblendet werden

 

Ab Stromlaufplan Ausbaustufe Standard:

  • Abstand der Kontakte im Kontaktspiegel in den Einstellungen definierbar
  • Texteigenschaften können für Anlagen-/Orts-Box definiert werden
  • Klemmenplan und Steckerplan: Letzte Auswahl der erstellten Klemmen/Stecker wird wieder vorgeschlagen
  • Adernummerierung nach Ordnerlevel neu beginnen
  • Regeldefinition zur Übernahme der SPS Eigenschaften aus SPS Rack und/oder SPS Anschluss bei Symbolaustausch
  • Typdatenbank: Favoriten können definiert werden und die Anzeige von Hersteller-Logos ist möglich
  • Unterstützung von bis zu 20 Brückentypen
  • „Vervollständigen“ Funktion zeigt in der Auswahlliste nun zusätzlich zum Bauteilnamen die Funktion an

 

Ab Stromlaufplan Ausbaustufe Advanced :

  • Funktion zur Dokumentation und Anzeige von Unterschieden zweier Projektstände
  • Neuer Reportgenerator zum Erstellen von eigenen Listenund Etiketten-Exporten
  • Einstellmöglichkeit des generellen Zoomgrades nach dem Springen zur Seite
  • Funktion zum Tauschen von Aderzielen
  • Übernahme von Adernummern beim Kopieren von Projektteilen ist nun möglich
  • KSeite: Haupt-Ordnerstruktur übernehmen
  • Aspekt-Manager: Ein Hinweisfeld ist für jeden Aspekt verfügbar
  • Optionen-Management für Seiten und Baugruppen
  • Neue Gerätestückliste mit Subtypen
  • Redlining Objekte können im Editor editiert werden
  • Navigation aus grafischen Listen in den Stromlaufplan für weitere Listen ermöglicht

 

Modul Schaltschrankaufbau:

  • Textposition für den Bauteilnamen eines Symbols kann bestimmt werden (mittig, unterhalb oder oberhalb)
  • weiße Füllflächen können nun auch für Symbole entfernt werden, die nicht auf einer Hutschiene platziert wurden
  • Funktion zum Einfügen von Detailvergrößerungen von bestehenden Zeichnungsteilen möglich

 

Modul Hausinstallation:

  • Spline Kabel können nun mit Länge definiert werden
  • Symbol-Legenden können automatisch erzeugt werden
  • Raumfläche berechnen möglich

 

Neues Zusatzmodul „Verteilerpläne“ verfügbar:

Erstellt automatisch einpolige Verteilerpläne auf Basis der Grundrisspläne des Moduls Elektroinstallation

 

Modul Intelligenter PDF-Generator:

PDFA Format wird nun unterstützt

 

Modul Intelligenter Zeichnungsimport:

Ermöglicht importierte Objekte auf Folien zu verschieben und/oder zu fixieren (Modul-Ausbaustufe Basic/Advanced)

 

Modul Übersetzung:

  • „Bauteilnamen“ von Info-Texten können übersetzt werden
  • Texte aus der Übersetzungsdatenbank können an weiteren Stellen als Textvorlage verwendet werden
  • XML Import: Leere Felder in der Tabelle überschreiben keine vorhandenen Übersetzungen mehr; Löschen mit * möglich

 

Modul Schaltplangenerator:

Einstellungen können nun exportiert und importiert werden

Übernahme der Anlagen-/Ortskennung von der Seite oder Anlagen-/Ortskennungsbox durch Eingabe eines Fragezeichens

 

Modul Environment Manager:

Funktion zum Vergleichen und Synchronisieren von Symbolbibliotheken, Typdatenbanken und Verzeichnissen

 

Modul 3D Panel V1R4 Service Pack 1:

Neue Optionen im Bauteil Generierungsassistent

Bibliotheken über externe Server zu aktualisieren/herunterzuladen

Bibliotheken zu sperren/entsperren

 

  • Löschen und Umbenennen von 3D-Zeichnungsvorlagen
  • Neue Bauteiltypen (Stecker, SPS Rack, Relaisspule, Trennplatte und Endplatte) verfügbar
  • 3D-Dateien per Drag and Drop zu importieren
  • Arbeitsanweisungen für Bohrkonturen können zugeortnet werden
  • Mehrzeilige Beschreibungen von SEE Electrical passen in einer Zeile in 3D Panel
  • Ein Doppelklick auf ein Element im Fensterbereich „Netze“ markiert diese in der Zeichnung
  • Bemaßungstexte können geändert werden
  • 3D Ansichtswerkzeuge können auf verschiedenen Seiten des Zeichenfensters positioniert werden
  • Seitenverhältnis bei der Größenänderung von Hutschienen erhalten
  • Verbindungsnamen und Produktname werden eingeblendet, wenn die Maus darüberfährt
  • Standard Verlegungsrichtungen für Verbindungen
  • Neue Endstückeinstellungen
  • Beschreibung der automatisch generierten Bohrlöcher werden nun standardmäßig nicht im Zeichnungsfenster angezeigt
  • Blockattribute können vor dem Erstellen eines Blocks bearbeitet werden

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies oder anderen Tracking-Tools zur Verfolgung von Besuchen zu.
Weitere Informationen und Einstellungen.
Wenn Sie auf unserer Webseite surfen, können Informationen auf Ihrem Computer gespeichert oder gelesen werden, entsprechend Ihrer Wahl. Stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet und gelesen werden, um Ihre Navigation zu analysieren und die Besucher unserer Webseite messen zu können?